Zum Inhalt

Aktion Wunschbaum der TU Dortmund erfüllt Kinderwünsche

-
in
  • Menschen
  • Campus & Kultur
© Nikolas Golsch
Astrid Moysich-Lengowski, Leiterin des Dezernats Personal und Recht, Alexander Bergert, Leiter der Abteilung Personalentwicklung (beide stehend) sowie Bianca Elting (links, kniend) und Mandy Grünheit aus der Abteilung Personalentwicklung übergaben die liebevoll verpackten Geschenke an eine Mitarbeiterin der Dortmunder Tafel.

Alle Jahre wieder werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dezernats Personal und Recht zu Gehilfen des Weihnachtsmanns, indem sie fleißig Wünsche von Kindern erfüllen, die von der Dortmunder Tafel unterstützt werden.

Auf 41 bunten Zetteln haben die Mädchen und Jungen notiert, worüber sie sich zum Fest freuen würden. Die Wunschzettel hingen neben Kugeln und Lichtern an einem Weihnachtsbaum im Foyer des Gebäudes an der August-Schmidt-Straße 1. Am 18. Dezember werden die Geschenke von einer Mitarbeiterin der Tafel abgeholt und zur Bescherung an die Kinder übergeben.

Kleidung, Kosmetik, Barbie-Puppen und Lego-Steine waren die häufigsten Wünsche der Kinder im Alter zwischen 10 und 17 Jahren. Die Zettel waren schnell „abgepflückt“ und so stapelten sich ein paar Tage nach dem Start der Wunschbaum-Aktion 41 liebevoll verpackte Geschenke unter dem Weihnachtsbaum, der vom Dezernat Bau- und Facilitymanagement bereitgestellt wurde.

Aktion ist auch für 2019 wieder geplant

Die Idee für die Wunschbaum-Aktion hatten Bianca Elting und Mandy Grünheit aus dem Bereich Personalentwicklung. Im vergangenen Jahr wurden die Wünsche der Kinder der Arche in Herne erfüllt. „Die Aktion kam so gut an, dass wir sie in diesem Jahr fortgesetzt haben. Es freut uns, dass wir Kindern so einfach eine Freude bereiten können“, sagt Dezernentin Astrid Moysich-Lengowski. Auch 2019 soll es wieder einen Wunschbaum geben.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.