Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Beschwerdemanagement

In jeder Beschwerde steckt auch eine Chance. Das Beschwerdemanagement ist somit ein wichtiger Bestandteil des Qualitätsmanagements der TU Dortmund. Es bietet sowohl in den Fakultäten als auch auf zentraler Hochschulebene Anlaufstellen, an die sich Studierende bei Konflikten, Beschwerden oder Verbesserungsvorschlägen im Bereich Lehre und Studium wenden können. Das Beschwerdemanagement ergänzt damit das Beratungs- und Betreuungsangebot der TU Dortmund. Dabei haben die Studierenden die Wahl, an wen sie sich wenden möchten. In der Regel sind die Beschwerdemanager/innen in den Fakultäten die erste Anlaufstelle bei Problemen im Lehr- und Studienbetrieb. Bestehen aber Gründe, die eine Bearbeitung in der Fakultät nicht zulassen oder sind Sachverhalte betroffen, die mehrere Fakultäten oder die ganze Universität betreffen, können sich die Studierenden an das zentrale Beschwerdemanagement wenden.

 

Die Grundsätze des Beschwerdemanagements

Vermittlung

Die Beschwerdemanager/innen sind Vermittler/innen zwischen Universität und Studierenden, indem sie die Beschwerde genau aufklären und eine konstruktive Lösung herbeiführen. Dabei kann es manchmal ausreichen, den Studierenden gezielt Informationen zur Verfügung zu stellen oder sie an spezialisierte Beratungsstellen zu vermitteln. Oftmals führt das Beschwerdemanagement aber mehrere Gespräche mit allen Betroffenen, bis es zu einer Lösung des Problems kommt.

Neutralität und Transparenz

Die Beschwerdemanager/innen verpflichten sich, die Anliegen aus neutraler Perspektive zu behandeln. In ihrer Rolle als Vermittler nehmen sie weder einseitig die Position der Universität noch die der Studierenden ein. Sie stellen Transparenz für alle Verfahrensbeteiligten her und informieren die Beteiligten regelmäßig über den Stand der Dinge. 

Vertraulichkeit

Alle Beteiligten innerhalb eines Beschwerdeverfahrens genießen höchste Vertraulichkeit. Ohne Einwilligung werden durch die Beschwerdemanager/innen keine personenbezogenen Informationen weitergegeben. Auch werden keine Schritte unternommen, die Rückschlüsse auf die Studierenden zulassen könnten, sofern die Studierenden dies nicht wünschen. Dies gilt auch über den Abschluss des einzelnen Beschwerdefalls hinaus.

Persönliche Ansprechpartner/innen

Je nach Beschwerdeinhalt bzw. Verbesserungsvorschlag können sich Studierende an das Beschwerdemanagement in den Fakultäten oder an das zentrale Beschwerdemanagement wenden. Erste Anlaufstelle bei Schwierigkeiten im Lehr- und Studienbetrieb sind die Beschwerdemanager/innen in den Fakultäten bzw. Instituten. Die Studierenden können sich aber auch jederzeit an das zentrale Beschwerdemanagement wenden.

Nachhaltigkeit

Jede Beschwerde, jeder Hinweis kann zur Verbesserung der Studienbedingungen und Studierbarkeit an der TU Dortmund beitragen. Daher werden die Beschwerden und Verbesserungsvorschläge in anonymisierter Form dokumentiert, ausgewertet und in konkrete Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung umgesetzt.



Nebeninhalt

 

Kontakt

Dezernat Hochschulentwicklung und Organisation

 

Simone Schröder

Telefon: 0231 755-2506

 

Adresse:

Wilhelm-Dilthey-Str. 2

(Campus Süd)

44227 Dortmund

Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed