Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

STUD.Jur.: Kooperation von Jura- und Journalistik-Studierenden

Studierende des Instituts für Journalistik (IJ) der TU Dortmund und Jura-Studierende der Ruhruniversität Bochum haben gemeinsam eine Ausgabe der Zeitschrift STUD.Jur. des NOMOS-Verlags produziert, die jetzt erschienen ist. Fächer- und hochschulübergreifend entstanden im Wintersemester 2016/17 Reportagen, Analysen und Interviews zum Thema „Kommunikation und Recht“. Das Titelthema beschäftigt sich beispielsweise mit der Frage „Der Tatort ist populär – aber anders als Sie denken”.

„Nahezu alle Autorinnen und Autoren studieren Jura an der Ruhr-Universität Bochum oder Journalistik an der TU Dortmund. Allen gemeinsam war die Bereitschaft, den eigenen Horizont zu erweitern: mal aus einer stärker juristischen, mal aus einer stärker journalistischen Blickwinkel.”, sagt Prof. Tobias Gostomzyk vom Institut für Journalistik der TU Dortmund, der das Projekt als Hochschullehrer begleitete.

STUD.Jur. wendet sich insbesondere an Jura-Studierende. Die Zeitschrift erscheint seit 30 Jahren und wird mit einer gedruckten Auflage in Höhe von über 30.000 Exemplaren verbreitet. Das Heft ist auch online abrufbar.



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed