Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Festkolloquium anlässlich des Geburtstags von Prof. Edmund Handschin

Das Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft (ie3) der TU Dortmund und das Zentrum für Beratungssysteme in der Technik (ZEDO e.V.) haben am 18. November ein Festkolloquium anlässlich des 75. Geburtstags von Prof. Edmund Handschin veranstaltet. Dieser hatte 1974 den Lehrstuhl für Energieversorgung an der TU Dortmund gegründet.

Aus dem ehemaligen Lehrstuhl für Energieversorgung entstand später das heutige Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft, wo Prof. Handschin bis 2007 lehrte. Seine Abschiedsvorlesung hielt er zum Thema „Die Netzrevolution – Erinnerungen an die Zukunft”.

Prof. Handschin prägte maßgeblich den Wandel der Energiesysteme hin zu intelligenten digital gesteuerten Netzen sowie integrierten erneuerbaren Energien und Speichern. Als international anerkannter Wissenschaftler hat er die energietechnische Forschung der TU Dortmund weltweit sichtbar gemacht.


Vorträge zum Wandel der Energieversorgung und ein Science Slam

Prof. Handschin ist zudem Gründungsvorstand des ZEDO e.V. , das bereits seit mehr als 20 Jahren den Transfer von Forschungsergebnissen der TU Dortmund in die Praxis auf vielfältige Weise erfolgreich fördert – zum Beispiel in Form von Start-ups.

An dem Festkolloquium mit anschließendem Empfang nahmen 180 geladene Gäste teil. Neben Vorträgen zum Wandel der Energieversorgung und zur Akzeptanz des Netzausbaus, gab es auch einen Science Slam.

Weitere Informationen:

 



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed