Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

FAQ

 

Ist die Teilnahme verpflichtend?

Nein. Um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, ist allerdings jede Antwort wichtig. Nur wenn möglichst alle Absolventinnen und Absolventen sich an der Umfrage beteiligen, kann sich die TU Dortmund ein umfassendes Bild machen.

 

Warum soll ich mich an der Absolventinnen- und Absolventenbefragung beteiligen?

Es gibt vielfältige Gründe sich an der Befragung zu beteiligen:

  • Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Optimierung der Studienangebote, Studienbedingungen, Beratungs- und Serviceeinrichtungen sowie der Berufsorientierung des Studiums.
  • Sie haben die Möglichkeit der Technischen Universität Dortmund über die Bewertung Ihres Studiums ein wichtiges Feedback zu geben.
  • Derzeitige und zukünftige Studierendengenerationen habe die Möglichkeit von Ihren Erfahrungen zu profitieren.

 

Wieso wird eine Wiederholungsbefragung durchgeführt?

Durch die Ergebnisse der Wiederholungsbefragung erhofft sich das INCHER-Kassel und die TU Dortmund, Einblicke in die langfristigen Werdegänge ihrer Absolventinnen und Absolventen sowie den Zusammenhang von Studium und Beruf zu erhalten.

 

Welche Browser werden unterstützt?

Es werden alle gängigen Browser unterstützt. Vereinzelt kann es bei manchen Browsern zu abweichenden Darstellungen kommen, die sich aber nicht nachhaltig auf das Ausfüllen des Fragebogens auswirken.

 

Warum muss ich einen Zugangscode eingeben?

Durch den Zugangscode wird sichergestellt, dass nur diejenigen Personen an der Befragung teilnehmen, die zur Zielgruppe gehören. Außerdem können Sie so die Beantwortung der Befragung jederzeit unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen, indem Sie sich erneut mit Ihrem individuellen Zugangscode anmelden.

 

Was passiert mit meinen Antworten?

Ihre Antworten werden während der Befragungsphase zunächst auf einem Server des Hochschulrechenzentrums der Universität Kassel gespeichert. Die Befragungsdaten werden über eine verschlüsselte Verbindung übermittelt. Ihr Name, Ihre Anschrift und ggf. Ihre E-Mail-Adresse ist in dieser Datenbank nicht enthalten.

 

Wann werden die Antworten gespeichert?

Erst wenn Sie eine Seite verlassen, indem Sie auf die Buttons "Weiter", "Zurück" oder "Abmelden" klicken, werden Ihre Angaben gespeichert.

 

Kann ich meine Antworten korrigieren?

Ja. Sie können Ihre Antworten jederzeit korrigieren. In der Datenbank wird nur die jeweils letzte Eingabe gespeichert.

Bei allen Fragen, bei denen Sie zur Beantwortung ein Kästchen oder einen Kreis anklicken müssen, können Sie das gesetzte Häkchen bzw. den gesetzten Radiobutton wieder zurücksetzen, indem Sie einfach noch einmal auf das entsprechende Feld klicken. Darüber hinaus werden bei den Fragen, bei denen Sie zur Beantwortung einen Kreis anklicken müssen, die gesetzten Radiobuttons wieder zurückgesetzt, wenn Sie auf ein anderes Feld klicken.

 

Kann die Befragung zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden?

Ja. Sie können die Befragung jederzeit unterbrechen. Wenn Sie die Befragung zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen, sind die bereits von Ihnen getätigten Angaben in dem Formular schon enthalten. Sie müssen sich in diesem Fall lediglich mit dem Zugangscode aus Ihrem Einladungsschreiben erneut in die Befragung einloggen.

 

Warum kommt es vor, dass Fragen und Abschnitte fehlen?

Es kann vorkommen, dass einzelne Fragen "fehlen", weil diese nicht zu Ihrer Situation passen. Wenn Sie beispielsweise keine Kinder haben, ist die Frage nach der Anzahl Ihrer Kinder überflüssig und für Ihre Situation unpassend. In diesem Falle würden die Frage nach der Zahl der Kinder und die entsprechende Fragenummer "fehlen".

 

Was ist das INCHER-Kassel?

Das Internationale Zentrum für Hochschulforschung (INCHER-Kassel) ist eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung der Universität Kassel. Das Zentrum ist seit über 30 Jahren in der Hochschulforschung tätig und genießt in diesem Bereich weltweit große Anerkennung. Informationen zum Kooperationsprojekt Absolventenstudien (KOAB) und zum INCHER finden Sie hier .

 

Was passiert mit meinen Kontaktdaten?

Ihre E-Mail-Adresse, die Sie ggf. in die entsprechende Seite im Online-Fragebogen für die Teilnahme an der Wiederholungsbefragung des INCHER-Kassel eintragen, werden in einer von den Befragungsdaten getrennten Datenbank gespeichert. Die Übertragung durch den Browser erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung.

 

Was geschieht nach dem Ausfüllen des Fragebogens mit meinen Angaben?

Nach der statistischen Aufbereitung werden die anonymisierten Daten einerseits zu wissenschaftlichen Zwecken im Rahmen der Hochschul- sowie Absolventinnen- und Absolventenforschung verwendet.

Anderseits erhält die TU Dortmund die hochschulspezifischen Daten zur weiteren Auswertung und Ableitung von Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung von Studium und Lehre. Alle Auswertungen und Veröffentlichungen erfolgen so, dass keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich sind.

 

Kann durch Merkmalskombinationen, z.B. Fachgebiet und Geschlecht, auf meine Person geschlossen werden?

Nein. Bei der Ergebnisdarstellung wird darauf geachtet, dass Einzelpersonen nicht identifiziert werden können. Wenn es beispielsweise in einem Fachgebiet nur eine weibliche Absolventin gibt, werden für dieses Fachgebiet die Ergebnisse nicht getrennt nach Geschlecht ausgewiesen.

 

Warum wurde ich mehrmals angeschrieben?

Um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, ist eine breite Datengrundlage wichtig. Nur wenn möglichst viele Absolventinnen und Absolventen antworten, kann sich die Technische Universität Dortmund ein umfassendes Bild machen. Aus diesem Grund werden alle Absolventinnen und Absolventen, bis zu drei Mal mit der Bitte angeschrieben, an der Befragung teilzunehmen.

 

Ich habe im Wintersemester oder im Sommersemester einen Bachelor-Abschluss erreicht und studiere derzeit in einem Master-Studiengang. Soll ich mich trotzdem an der Befragung beteiligen?

Ja, bitte beantworten Sie den Fragebogen auch, wenn Sie im Prüfungsjahr 2015 einen Bachelor-Abschluss erworben und danach ein weiterführendes Masterstudium aufgenommen und evtl. bereits abgeschlossen haben. Zum Hintergrund: Durch Ihre Teilnahme liefern Sie uns wichtige Informationen zum Studienverlauf, zur Bewertung des Bachelor-Studiums und zum Übergang vom Bachelor in den Master. Zu Ihrem Masterabschluss werden Sie 1 bis 1,5 Jahre nach Studienabschluss eine Einladung zu einer gesonderten Befragung erhalten. In dieser stehen dann vor allem der Berufsverlauf und der Zusammenhang zwischen Studium und Beruf im Vordergrund.



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed