Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dezernat 5: Finanzen und Beschaffung

Dezernat 5: Finanzen und Beschaffung

Der Aufgabenbereich des Dezernates umfasst alle finanziellen Angelegenheiten der Universität einschließlich der Erstellung der kameralen und zusätzlich künftig kaufmännischen Jahresabschlüsse. Dazu gehören neben Budgeteinstellungen und –umbuchungen, die Klärung umsatz- und ertragsteuerlicher Fragen, die Bewirtschaftung einschließlich Nachweisführung der Drittmittel auch Beschaffungen aller Art ab einem Wert von 2.500,- Euro brutto. Darüber hinaus werden alle juristischen Fragestellungen im Rahmen der Forschungsangelegenheiten (Drittmittelverträge, Erfindungsmeldungen) im Dezernat bearbeitet.

 


Abt. 5.2: Finanzbuchhaltung

Die Finanzbuchhaltung führt alle kreditorischen und debitorischen Buchungen  der TU Dortmund durch und veranlasst die fälligen Zahlungen. Weiterhin verfolgt sie die fälligen Forderungen und verbucht die Bestandsveränderungen des  Anlage- und Umlaufvermögens.  Der kaufmännische Jahresabschluss mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung wird erstellt.

 

Abt. 5.4: Zentrale Beschaffung

Die Durchführung von rechtskonformen Vergabeverfahren bis hin zur Beschaffung der benötigten Güter, Dienst- und Bauleistungen ab einem Wert von 2.500 EUR ist Hauptaufgabe der Abteilung. Die Beratung der Fakultäten und Einrichtungen im Vorfeld der Vergabeverfahren (freihändige Vergabe, nationale und europaweite Ausschreibungen) gehört ebenso dazu wie die Analyse der Beschaffungen im Hinblick auf Einsparpotenziale und die daraus resultierende Vorbereitung von Rahmenverträgen. Die Vergabe von Werkverträgen sowie Verträgen über eine freie Mitarbeit erfolgt ausschließlich durch die zentrale Beschaffung.

Stabsstelle Qualitätssicherung und kaufmännische Angelegenheiten der wissenschaftlichen Werkstätten

Die Stabsstelle ist für die Qualitätssicherung innerhalb des Dezernats Finanzen und Beschaffung verantwortlich. Diese erstreckt sich über das Formularwesen bis hin zur Abstimmung abteilungsübergreifender Aufgaben und Einzelsachverhalte, insbesondere auch in Bezug auf die korrekte Abbildung in den SAP-Modulen. Ferner werden die kaufmännischen Angelegenheiten der wissenschaftlichen Werkstätten (Mechanische Werkstatt, Elektronikwerkstatt, Glasbläserei) hinsichtlich der Haushaltsplanung und der internen Auftragsabrechnung unterstützt. Umfasst sind davon auch Leistungen der Werkstätten für Projekte der wirtschaftlichen Tätigkeit. Neben diesen Aufgaben betreut die Stabsstelle auch die Antragstellung, die Bewirtschaftung und die Abrechnung der Drittmittelprojekte, die vom Land mit EFRE-Mitteln finanziert werden. Dabei achtet sie auf die Einhaltung der Bedingungen der Geldgeber.


Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed