Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Span(n)ende Lehre im Audimax

Premiere im Audimax der TU Dortmund: Erstmals arbeitete eine Werkzeugmaschine „live“ im größten Hörsaal der Universität. Eine spanende und gleichzeitig spannende Vorlesung für Erstsemester. Gut sichtbar auch für die oberen Ränge wurde das Zerspanen auf die große Leinwand an der Stirnwand des Hörsaals projiziert. Prof. Dirk Biermann erläuterte praktisch die Arbeitsweise der Maschine und theoretisch, welches Maschinenbau-Wissen dahinter steckt.

„Wir sind in der glücklichen Lage, erstmalig und – da es sich um ein Leihgerät handelt – auch vorläufig einmalig die portable Werkzeugmaschine einzusetzen“, sagte er, „damit bringen wir Zerspanung den Studierenden live in den Hörsaal“. Die Maschine, ein CNC Profitrainer der Fa. Gebrüder Heller Maschinenfabrik, ist eine vollständige Werkzeugmaschine. Sie hat vier Werkzeugachsen, einen drehbaren Rundlauftisch und eine moderne CNC-Steuerung. Die Maschine verfügt über alle Bedienfunktionen eines großen Bearbeitungszentrums und trug während der Vorlesung Späne ab.

Das Thema der Vorlesung lautete „Werkzeugmaschine“. Prof. Biermann behandelte die einzelnen Komponenten einer Werkzeugmaschine und ihren grundlegenden Aufbau. Durch den Einsatz des CNC-Profitrainers wurde die Vorlesung durch reale Komponenten einer Werkzeugmaschine unterstützt und ergänzt.



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed